Werden 2. Juni und 4. Juni zu Feiertagen für Team Lila? U19 und U17 gehen morgen als Tabellenführer in ihr jeweils letztes Spiel. Die C1 kann am Montag Meister werden!

Zwei Spieltage vor Saisonende steht die Jugendabteilung der Spielvereinigung Durlach-Aue vor einem der größten Erfolge der Vereinsgeschichte: Die A-, B-, und C-Jugend stehen kurz vor dem Aufstieg in die Verbandsliga und damit in die höchste Spielklasse des Badischen Fußballverbandes bfv. Bereits am morgigen Samstag (2. Juni 2018) um 17:30 Uhr kann die A-Jugend (Foto 1) mit einem Sieg bei der SG Eggenstein-Leopoldshafen das Double feiern...

Mit dann 52 Punkten wären sie schon vor dem letzten Spieltag uneinholbar auf Platz 1 und könnten mit ihren Trainern Thomas Kies und Yannick Rolf nach dem KVV-Kreispokal auch noch die Meisterschaft nach Durlach-Aue holen. Der Gegner, aktuell Tabellenfünfter der Landesliga Mittelbaden, zeigte sich jedoch in den letzten Wochen in sehr guter Verfassung und sollte nicht unterschätzt werden. Schiedsrichter in Eggenstein wird der junge Liam Kastner sein. Adresse: FC Alemannia 05 Eggenstein, Sportplatzweg 13 in 76344 Eggenstein-Leopoldshafen.  

Ebenfalls von der Pole-Position startet die B-Jugend (Bild 2) in die letzten beiden Spieltage. Doch mit lediglich zwei Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten FC Olympia Kirrlach und einem mehr absolvierten Spiel, ist hier für enorme Spannung gesorgt. Am Samstag steht für das Trainerteam um Rene Göttler um 15:15 Uhr das letzte Saisonspiel im Oberwaldstadion gegen den FC Nöttingen 2 an. Referee Steffen Eberle soll die Begegnung leiten. Parallel dazu duelliert sich Olympia Kirrlach auswärts mit dem Tabellendritten VfB Bretten. Am finalen Spieltag muss die lila Truppe dann zuschauen, wenn Olympia Kirrlach im Duell mit dem abstiegsbedrohten 1.CfR Pforzheim 2 den eventuellen Rückstand aufzuholen versucht. 

Die C-Junioren (Foto 3) haben es dagegen selbst in der Hand, den Landesligatitel zu gewinnen. Nach 18 von 20 Spieltagen liegt die Equipe des Trainerteams um Jens Rothweiler mit fünf Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze und kann im vorletzten Spiel bei der SG Eggenstein/Leopoldshafen (am kommenden Montag, 4. Juni) bereits alles klar machen. Bisher wurden von 18 Spielen 17 gewonnen, bei gerade einmal 7 Gegentoren. Fabian Hilz bittet am Montag um 19:00 Uhr in Eggenstein zum Anpfiff. 

Erster Vorstand Andreas Reichel lobt die in den vergangenen Jahren geleistete Arbeit: "Wir haben seit einigen Jahren in unserer Jugendabteilung etwas aufgebaut, das nun echte Früchte trägt. Dank unserer Qualifizierungsoffensive ist fast unser gesamter Trainerstab bestens ausgebildet. Und mit Sascha Kühfuss gibt ein extrem motivierter und engagierter Jugendleiter den Takt vor." Sascha Kühfuss selbst warnt dagegen vor zuviel Vorfreude: "Ich hoffe, dass wir alle jetzt wirklich für unsere harte Arbeit belohnt werden. Ein dreifacher Aufstieg wäre sicherlich eine wahnsinnig tolle Geschichte. Aber erst müssen die Jungs noch zwei Spieltage absolvieren - und wir tun dabei mit voller Konzentration alles dafür, dass wir am Ende eine große, gemeinsame Aufstiegsfeier veranstalten dürfen." 

Auch Abteilungsleiter Wolfgang Schmitt gibt zu bedenken: "Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall. Zunächst einmal müssen unsere Teams ihre eigenen Aufgaben lösen, wobei bei der C-Jugend nichts mehr schief gehen dürfte. Die B1 ist dagegen auf Hilfe anderer angewiesen, absolviert aber nach drei Jahren im Mittelmaß ihre beste Runde seit Jahren! Die U19 spielt stets offensiv und attraktiv, hat sich verdient den KVV-Pokal geholt. Alleine das macht uns schon stolz."

Natürlich freuen sich unsere Teams über faire und lautstarke Unterstützung vor Ort! Also nichts wie raus in den Oberwald und nach Eggenstein! 

Bericht: Tobias Rieger und Wolfgang Schmitt

Teamsponsor