KVV-Kreispokal: JSG Ettlingen vs SpVgg Durlach-Aue 1:3 (1:0)

Im Viertelfinale des KVV-Kreispokals setzte sich unsere U19 nach einer deutlichen Leistungssteigerung in Halbzeit 2 noch mit 3:1 beim Landesligisten JSG Ettlingen durch. Hier ist der Bericht von Trainer Thomas Kies...

Am gestrigen Abend kam es im Kreispokal-Viertelfinale im Raum Karlsruhe zum Aufeinandertreffen zwischen dem Landesligisten JSG Ettlingen und dem Verbandsligisten aus Durlach-Aue. Nach 90 kampfbetonten Minuten auf frisch gesandetem Rasenplatz setzte sich unsere U19 mit 1:3 durch. Bei Temperaturen um 10 Grad und leichtem Nieselregen entwickelte sich in Halbzeit 1 ein chancenarmes Spiel. Michel Muselewski setzte eine erste Duftmarke nach 13 Minuten, jedoch strich sein Linksschuss aus 22 Metern knapp über das Ettlinger Gehäuse. Danach leistete sich unsere U19 viele leichte Abspielfehler im Spielaufbau gegen tiefstehende Ettlinger, die durch schnelles Umschaltspiel ein paar Mal erfolgversprechend vor das von Rico Weber gehütete Tor kamen. In der 35. Minute nutzte Tim Ahlers eine Unachtsamkeit in der Aumer Hintermannschaft zum 1:0 für die JSG. Noch vor der Halbzeit hatten sowohl der stark aufspielende Hüseyin Söylemez nach toller Flanke von Emre Bayram, als auch Michel Muselewski nach Freistoßflanke von Osman Ekici die große Möglichkeit zu egalisieren. Beide konnten ihre Chance jedoch nicht nutzen.

Nach der Halbzeit kam die Spielvereinigung schwungvoll aus der Kabine. Kapitän Nico Saxer setzte sich nach einem Eckball wuchtig durch und erzielte per Kopf nach 51 Minuten das verdiente 1:1. Es dauerte aber bis zur 82. Minute, bis die U19 von Durlach-Aue ihre läuferische und spielerische Überlegenheit in Zahlen ummünzen konnte. Michel Muselewski avancierte dabei mit zwei Assists zum Matchwinner. Nach tollem Doppelpass und einer Flanke von der Grundlinie auf den kurzen Pfosten erzielte Aues Bester an diesem Abend, Hüseyin Söylemez, das verdiente 1:2. In der 88. Minute konnte Michel Muselewski nur durch ein rüdes Einsteigen innerhalb des Starfraumes gestoppt werden. Gianluca Hennemann ließ sich diese Chance nicht entgehen und verwandelte sicher zum 1:3. Der souveräne Schiedsrichter Kai Wiessner pfiff kurz darauf die kampfbetonte, aber faire Partie ab.

Am kommenden Samstag kommt es nun in der Liga im Oberwaldstadion zum Aufeinandertreffen mit dem FC Nöttingen. Spielbeginn ist um 17:30 Uhr auf Platz 2.

tk

Fotos: Manfred Sawilla https://www.kickandklick.de/

Teamsponsor