Verbandsliga Baden, 5. Spieltag: SpVgg Durlach-Aue vs FV Fortuna Kirchfeld 1:1 (0:1)

Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt musste Aue 1 gegen den Neuling von der Abraham-Lincoln-Allee letztlich mit einem 1:1 zufrieden sein. Es war das vierte Unentschieden in Folge für Team Lila, das somit weiter ungeschlagen bleibt, aber auch seit Wochen auf den zweiten Saisonsieg wartet...

Aue begann vor etwa 200 Zuschauern (davon leider nur 113 Zahlende) schwungvoll, ohne sich wirklich klare Tormöglichkeiten zu erspielen. Robin Schnürers Versuch in der dritten Spielminute wurde zur sicheren Beute von Torwart Tim Nagel. In Minute 11 probierte es Kevin Laschuk, aber sein Schuss wurde zur Ecke abgefälscht. Die Gastgeber wurden in dieser Phase vor allem über die linke Seite gefährlich, wo Marius Rosenthal und Marvin Gondorf für viel Schwung sorgten. Rosenthal fehlte bei seinem Vorstoß in Minute 17 aber der Mut zum Abschluss; er passte stattdessen im Strafraum quer und fand keinen Abnehmer für sein Zuspiel. Kirchfeld kam seinerseits allmählich besser ins Spiel und hatte durch Stephane Fouda eine erste Gelegenheit (er zielte flach links vorbei, 16. Minute), ehe der schnelle Daniel Filkovic im Aumer Strafraum von Atef Attia unfair angegangen wurde, der wohl berechtigte Elfmeterpfiff aber ausblieb (18. Minute). Auf der anderen Seite verfehlte Rosenthals Flanke von links Laschuk und Schnürer im Zentrum knapp (24. Minute). In der 27. Minute gab es einen Freistoß für Fortuna, den Selim Corovic aus dem Mittelfeld in den Aumer Strafraum schlug. Dort setzte die Kugel auf dem feuchten Geläuf auf und der überraschte Dirk Naumann im Aumer Gehäuse konnte den Ball noch an die Latte lenken, von wo aus er ins Toraus ging. Die folgende Ecke von Routinier Mladen Tesanovic köpfte dann Alexander Geier zur Gästeführung ein. Kirchfeld verdiente sich diese Führung in den folgenden Minuten und Filkovic hatte bei seiner Doppelchance in der 31. und der 32. Minute das 0:2 zunächst auf dem Fuß (geblockt) und dann auf dem Kopf (er verfehlte den Aumer Kasten hier nur um Zentimeter). Die Hausherren waren in dieser Phase etwas von der Rolle und nur Matteo Popperts Torschuss (Nagel parierte) und Atef Attias Kopfball sorgten vor dem Wechsel noch für etwas Gefahr. Kirchfeld konterte gefährlich und als Filkovic einen Pass in die Tiefe auf Silas Keck spielte, musste Naumann einiges riskieren, um an der Strafraumgrenze zu klären. Mit 0:1 ging es in die Kabine. 

Die Geschichte der zweiten Halbzeit ist schnell erzählt: Stürmer Jonas Daum kam bei Aue in der 46. Minute für Mittelfeldspieler Poppert ins Spiel und mit Daum erhöhte sich die Torgefahr im Spiel der Oberwald-Jungs signifikant! Als Rouven Gondorf den lange verletzt gewesenen Torjäger in der 52. Minute freispielte, kam dieser im Strafraum zu Fall, aber auch hier ließ der ruhig leitende Referee Rini Iljazi weiterspielen. Während die Kirchfelder Kräfte allmählich schwanden, erhöhte sich der lilane Druck immer mehr. Bei Marvin Gondorfs Flanke von rechts kamen Daum und Laschuk Zentimeter zu spät (61. Minute). In Minute 64 setzte Daum aus etwa 18 Metern einen platzierten Schuss auf das linke Eck an, aber der Pfosten rettete im Verbund mit Torspieler Nagel für den Gast. Ein weiterer Ball von Daum verfehlte wenig später den Kasten knapp, ging links vorbei. Danach verzog Marvin Gondorf überhastet. In der 80. Minute wurde das Aumer Anrennen dann endlich belohnt, als Rückkehrer Dominic Cope eine Ecke von Marvin Gondorf zum 1:1 einköpfte. 

In der Schlussphase war Aue dem Sieg weiterhin näher als der Gast, der offensiv in Halbzeit 2 kaum noch stattfand. Doch abermals Daum (Nagel parierte seinen Kopfball glänzend) und Attia (köpfte nach einer Ecke über das Tor) blieb ein weiterer Torerfolg in den Schlussminuten verwehrt. So blieb es beim 1:1 in einem kampfbetonten, aber fairen Derby mit nur drei Gelben Karten (eine für Aue). Die Spielvereinigung liegt mit nun 7 Punkten aus 5 Spielen auf Rang 10, Kirchfeld folgt mit 6 Zählern auf Platz 11. Am kommenden Wochenende stehen für beide Mannschaften schwere Spiele an: Aue reist bereits am Samstag zum Dritten SpVgg Neckarelz, während Kirchfeld am Sonntag den aktuellen Spitzenreiter VfB Eppingen empfängt. 

Aue spielte gestern mit: Naumann (Tor) - Cope, Becker, Attia, Rosenthal -  Fabian Gondorf - Schnürer (ab der 62. Minute Obermeier), Poppert (ab der 46. Minute Daum), Rouven Gondorf, Marvin Gondorf - Laschuk (ab der 69. Minute Dönmez). Weiter im Kader waren Dörrich (Tor) und Muselewski, der später am Nachmittag Aue 2 mit zwei Treffern zum Sieg bei der FSSV Karlsruhe schoss. 

Bericht: ws

Fotos: Manfred Sawilla ( https://www.kickandklick.de/ )

 

 

Teamsponsor