Dreikönigsturnier in Busenbach ein voller Erfolg für die weiblichen und gemischten Bambini!

Beim Dreikönigsturnier in Busenbach am 7.1.2018 weihten wir unseren neuen Trikotsatz ein. Hätte unser Sponsor "Invora Systems" vor Ort zugeschaut, wäre er mit unserer Leistung sicher sehr zufrieden gewesen! Es mag nicht allzu relevant sein, aber ich hörte Stimmen, dass wir vor Ort auch die am besten gekleideten SpielerInnen waren - in unserem neuen lila Dress...

Wir gingen mit meiner Mädchenmannschaft und einem gemischten Team an den Start. Für die Hälfte der Spieler/innen war es das erste Turnier überhaupt und daher war die Aufregung vor dem ersten Spiel groß.

Aue 1, also unsere Mädchen-Bambini, besiegten zunächst den SV Mörsch mit 3:2, dann den ATSV Mutschelbach mit 4:1. Und zu guter Letzt traten die Mädchen gegen den TSV Reichenbach an und erzielten dabei ein Spielergebnis von 7:0. Ich würde sagen, unsere Mädchen sind durch dieses Turnier hindurchgefegt und haben für Furore gesorgt! Torschützinnen waren: Josefine, Marion, Pauline und unsere jüngste, Ariane, die ja erst 2013 geboren wurde und auch schon traf. Es hat mir gefallen, dass die Mädchen als echtes Team auftraten und man häufig Pässe und Vorlagen sehen konnte.

Aue 2, also das Team, das aus 3 Jungs und 2 Mädchen bestand, legte mit Bravour im ersten Spiel ein 7:0 gegen den TSV Reichenbach vor. Das war das identische Spielergebnis, das auch das reine Mädchenteam gegen diesen Gegner erzielt hatte – der TSV Reichenbach scheint uns zu liegen! Gegen den SV Mörsch lief es auf eine 1:3 Niederlage hinaus, mit einem späten Gegentor und gleich darauf einem Eigentor, was die Euphorie des 7:0 Sieges rasch verfliegen ließ. Wir müssen noch lernen, bei Rückschlägen den nötigen Kampfgeist aufzubringen, auch nach ärgerlichen Gegentoren oder Eigentoren weiterzumachen. Auch gegen den dritten Gegner unseres gemischten Teams, den SC Wettersbach, konnten wir nur ein 1:4 erreichen. Torschützen beim gemischten Team waren: Marion, Luis, Josefine und Jonte. Luis und Jonte feierten ihre ersten Tore für Aue mit einem riesigen Jubel!

Mir gefiel heute wieder der Spirit in der Farbe Lila, den ich schon so oft erlebte. Wir feuerten uns an und klatschten auch nach Niederlagen fair den Gegner ab. Auch übertrug ich Verantwortung auf die zwei großen Schwestern Pauline W. und Luna F. von den E-Juniorinnen, die die beiden Teams aufwärmten und als Ergänzung zu mir, Viola Frankenberg, coachten. Es war wunderbar zu sehen, wie sie bei der Aufstellung jedem noch "taktische" und motivierende Worte mit auf dem Weg gaben. Die anpfeifende Turnierleitung wartete geduldig, bis die beiden Juniorcoaches ihre Arbeit zu Ende getan hatten. Auch das ist die SpVgg Durlach-Aue!

Die beiden hatten so viel Spaß und Erfolg, dass sie sich gut vorstellen können, später mal als Freundinnengespann ein Team zu leiten. Aber erst mal ist eure eigene aktive Karriere dran, ihr beiden!

Bei der Siegerehrung bekam jede(r) eine Medaille, aber das war nicht unser größter Preis, denn ein Gegner kündigte uns an, eine sechs Jahre junge Spielerin zukünftig zu uns ins Training zu schicken. Sie steht dort kurz davor, als einziges Mädchen ihres Teams die Lust am Fußballsport zu verlieren. Da der Weg von den Bergdörfern ins Oberwaldstadion nicht weit ist und wir anscheinend einen sympathischen Eindruck hinterließen, fiel die spontane Entscheidung des "Transfers". Das gefällt uns sehr!

Viola Frankenberg

Weibliche Bambini

Teamsponsor