4. Spieltag: SG Hohensachsen - SpVgg Durlach-Aue 3:2 (1:1)

Am heutigen Sonntag ging es für unsere D-Mädels nach der Heimpleite gegen Mingolsheim (0:5) zum nächsten Auswärtsspiel ins idyllische Hohensachsen. Aufgrund vieler Ausfälle mussten wir mit Lisa auf ein E-Mädchen zurückgreifen; allerdings hatten wir auch am heutigen Tag eine „schlagkräftige“ Truppe auf dem (Kunst-)rasen. Nach einem zumindest teilweise konzentrierten Aufwärmen, bei dem uns leider Jojo verletzungsbedingt ausschied, ging es bei bestem Wetter los...

Wie die meisten Spiele dieser Saison begann auch diese Partie sehr zerfahren, ohne dass beide Mannschaften die Breite des Spielfelds nutzten. Doch dann fanden beide Teams besser ins Spiel und es entstanden die ersten Torszenen. Es waren zuerst die Gastgeberinnen, die einige nicht ganz so gefährliche Abschlüsse hatten. Aber dann fanden unsere Mädels sich immer besser zurecht und konnten sich auch dem Tor annähern. In der 12. Minute war es dann Luna, die nach einem schönen Pass von Anni frei aufs gegnerische Tor lief und zur umjubelten Führung einschießen konnte. Leider währte diese Führung nicht allzu lange, denn bereits zwei Minuten später gelang es dem Heimteam, eine Aumer Unaufmerksamkeit auszunutzen und den Ball, den Amalia fast noch von der Linie kratzen konnte, zum Ausgleich zu versenken. Im Anschluss an den Ausgleich zeigten unsere Mädels aber weiterhin einen tollen Kampf und konnten sich mehrfach, ob durch schöne Kombinationen oder weite Abschläge von Kati, in die gefährliche Zone vor dem gegnerischen Tor durchspielen. In manchen Aktionen fehlte dann einfach noch das letzte Quäntchen Glück bzw. die nötige Erfahrung. Deshalb ging es mit einem leistungsgerechten 1:1 in die Halbzeit.

Kurz nach der Pause, nämlich in der 34. Minute, bekamen unsere Mädels dann leider eine kalte Dusche, denn die Gastgeberinnen konnten sich durch unsere Verteidigung durchkämpfen und dann war es Lisa, die den Ball retten wollte, jedoch kullerte dieser sehr unglücklich zum 1:2-Rückstand in unser eigenes Tor. So etwas passiert eben mal und deshalb bauten die Mitspielerinnen sie gleich wieder auf. Die Mädels kämpften weiter vereint für das gemeinsame Ziel, erst einmal den Ausgleich zu erzielen. In der 41. Minute wurden wir dann zum zweiten Mal belohnt. Wieder gelang es uns, Luna vor dem Tor in Position zu bringen und diese konnte den Ball eiskalt zum Ausgleich versenken. Da wir am heutigen Tage leider nur eine Auswechselspielerin hatten, ließen nun langsam die Kräfte nach, nicht nur körperlich, sondern auch mental. Und so war es in der 43. Minute ein Abstimmungsproblem in unserer Verteidigung, welches der Gegner zur 3:2 Führung nutzen konnte. Auch wenn die Beine nun schwerer wurden versuchten unsere Mädels in der verbliebenen Zeit alles, um noch ein weiteres Tor zu erzielen. Jedoch machte der Gegner es fortan auch sehr clever und klärte den Ball oft ohne Risiko ins Aus, wodurch natürlich auch immer ein bisschen Zeit von der Uhr ging. Je mehr Zeit verstrich, umso offensiver wurden natürlich auch unsere Spielerinnen und so ergaben sich noch einige Torchancen für die Mädels aus Hohensachsen, wobei Kati uns mit mehreren super Paraden weiterhin im Spiel hielt. Leider gelang es uns nicht mehr, eine klare Aktion herauszuarbeiten und somit ging diese sehr gute Partie, die auf Augenhöhe war, verloren.

Als Fazit des Spiels sollte man, auch wenn ein Unentschieden heute sicher verdient gewesen wäre, ziehen, dass die Mädels eine sehr couragierte Leistung gezeigt haben. Man sieht von Spiel zu Spiel eine gewisse Entwicklung. Am Ende haben heute einfach auch die neuen Kräfte von der Bank gefehlt. Aber wir sind positiv gestimmt, dass die Mädels über die Pause in den kommenden Wochen wieder fit werden und wir dann wieder mehrere Möglichkeiten haben, um somit den teilweise älteren Gegnerinnen auch über 60 Minuten Paroli bieten können.

Es spielten: Kati, Amalia, Neela, Lisa, Zoe, Joelle, Luna, Anni, Karuna und Marie + Jojo und Alessia (leider beide verletzt, aber trotzdem eine wertvolle Unterstützung fürs Team).

Bericht: AS / Bilder: DK

Teamsponsor