D3 überwintert auf Tabellenplatz Eins und sichert sich die inoffizielle "Herbstmeisterschaft"

Unsere D3 grüßt von Rang 1 der Tabelle und kann sowohl auf eine erfolgreich, wie auch auf eine bemerkenswerte Hinrunde ihrer ersten D-Jugend Saison zurückblicken. Zum Abschluss der Vorrunde werfen wir einen Blick zurück auf die jüngsten Ereignisse:

Nach den ersten erfolgreichen Ligaspielen und dem Weiterkommen im Kreispokal, konnte die SpVgg auch die nächste Partie gegen den FC Südstern 2 souverän mit 10:0 gewinnen und blieb bis dahin nach fünf Pflichtspielen ungeschlagen.

Am 12. Oktober kam das Team des FC Vikt. Berghausen 2 ins Oberwaldstadion. Die Gäste aus dem Pfinztal erwiesen sich als den von den Auemer Trainern erwartete starke Gegner, der das Match knapp aber verdient gewann und den Lilanen die erste Saisonniederlage bescherte. Das Trainerteam der SpVgg sah bei diesem Spiel: "Dass man von der ersten Minute hellwach sein muss. Das Spiel haben wir eigentlich bereits in den ersten Minuten verloren, indem wir keinen Zugriff auf das Spiel und dem Gegner hatten. Positiv war, dass die Jungs in den letzten Minuten noch mal alles nach vorne geworfen haben und sich gegen die drohende Niederlage gestemmt haben. Mit ein wenig Glück und bisschen mehr Spieldauer, hätten wir vielleicht sogar noch den Ausgleich geschafft." Leider kam die Schlussoffensive zu spät, und so ging das Spiel mit 2:3 verloren.

Doch die richtige Antwort gaben die Auemer Jungs beim darauf folgenden Auswärtsspiel gegen den FV aus Grünwinkel. Dieses konnte mit 1:4 gewonnen werden und war wichtig für die Moral, denn bereits drei Tage später ging es zum Pokalspiel nach Leopoldshafen, um gegen den FV die Erfolgsserie auszubauen und in die dritte Runde einzuziehen. Diese Partie sollte zum erstklassigen Pokalfight werden, wobei die SpVgg den besseren Start erwischte, indem die Jungs im lila Dress nach 8 Minuten bereits mit 0:2 in Führungen gehen konnten. Nach dem Anschlusstreffer der Gastgeber konnten die Auemer mit dem dritten Treffer den zwei Tore Vorsprung wieder herstellten. In der zweiten Hälfte gab es einen Bruch im Spiel der Gäste aus dem Oberwald und "Leohafen" konnte im weiteren Verlauf zum 3:3 ausgleichen. Nach einer torlosen Verlängerung ging es dann ins 8m-Schießen. Hier war der FV Leopoldshafen das nervenstärkere Team und konnte mit Glück das Duell vom Punkt und somit das Spiel für sich entscheiden. Dies bedeutete das Pokalaus für die SpVgg. Nach dem Spiel gab es trotz der Niederlage positive Töne des Trainerteams: "Die Enttäuschung ist natürlich groß, vor allem wenn man mit 3:1 führt und das Spiel eigentlich unter Kontrolle hat. In der zweiten Halbzeit wurde aber Leohafen stärker und setzte uns immer mehr unter Druck. Leider fehlte uns zum Schluss im 8-m Schießen das nötige Quäntchen Glück. Trotzdem sind wir Trainer stolz auf unsere Jungs, die bis zum Schluss gefightet haben."

Zurück im Liga Alltag konnten sich die Jungs der SpVgg direkt wieder erfolgreich zurück melden. Nach dem 3:2 Last-Minute Heimsieg gegen FV Spfr. Forchheim 2, folgte das mit Spannung erwartete Spitzenspiel gegen den direkten Liga Konkurrenten,dem  SC Bulach. Beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe und trennten sich auch folgerichtig mit einem 1:1 Unentschieden. Durch einen beeindruckenden und überlegenden 10:0 Kantersieg gegen FSSV Karlsruhe 3 und der gleichzeitigen Niederlage des SC Bulach, steht nun Team lila auf dem ersten Tabellenplatz und darf sich zurecht "Herbstmeister" 2019 nennen: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !!!

Allen Spielern, Eltern und Freunden wünschen wir frohe Weihnachten und einen guten Start ins EM-Jahr 2020

 

PS

Teamsponsor