D3 - Der Ball rollt wieder - Die BFV-Kreisklasse der D-Junioren startete am Wochenende in die Rückrunde

Zum Auftakt der zweiten Runde der Saison empfingen unsere D3 das Team des SC Bulach 2 und mussten leider eine knappe 2:3 Heimniederlage hinnehmen.

Gleich zum Einstieg in die Rückrunde der Saison 2019/2020 kam es zum Topspiel im Durlacher Oberwald, zwischen den beiden punktgleichen Spitzenreiter der Tabelle, der SpVgg Durlach-Aue 3 und dem SC Bulach2 .

Wegen der anhaltenden Regenfälle der vergangenen Tage, war der Boden sehr tief und es waren, wie es zu erwarten war, nur wenig schöne Spielzüge und kein Kombinationsfußball möglich. Der Gast aus Bulach erwischte hierbei den besseren Start und ging bereits nach 3 Minuten mit 0:1 in Führung. Die SpVgg ließ sich dadurch aber nicht sonderlich beeindrucken und drängte auf den Ausgleich. In einer guten offensiven Phase der Auemer, fiel allerdings in der 11. Minute der zweite Treffer für die Gäste. In der 19. Spielminute gelang Team Lila dann doch mit einem schönen Nachschuss aus der zweiten Reihe der 1:2 Anschlusstreffer, der auch gleichzeitig den Halbzeitstand markierte.

In der zweiten Hälfte passierte zunächst eine Zeit lang erst mal nichts Nennenswertes. Beide Teams erspielten sich zwar immer wieder die eine oder andere Torchance, aber so echte gefährliche Torraumszenen gab es auf beiden Seiten nicht. Durch eine tolle kämpferische Einzelleistung konnte in der 42. Minute die SpVgg den nicht ganz unverdienten 2:2 Ausgleichstreffer erzielen. Doch die Freude über das Tor wehrte allerdings nicht lange, denn nur vier Minuten später konnte der Bulacher SC, begünstigt durch einen Abstimmungsfehler der Auemer Hintermannschaft, wiederum in Führung gehen.

Am Ende blieb es beim knappen 2:3 für den Bulacher SC, der sich dadurch in der Tabelle an Durlach-Aue auf den ersten Platz vorbei schieben konnte. Die Stimmen zum Spiel: "Wir sind ganz schlecht ins Spiel gekommen. Der tiefe Boden ließ unser gewohnt gutes Kombinationsspiel einfach nicht zu. Man hatte auch immer das Gefühl, dass unsere Jungs stets einen Schritt zu weit vom Gegner weg waren. Dann bist du eben diesen einen entscheidenden Schritt zu spät", äußerte sich das Trainerteam der SpVgg nach dem Spiel. "Schade, dass es nicht wenigstens zu einem Unentschieden, dass bestimmt auch, wenn man den größten Teil des Spielverlaufes betrachtet, gerecht gewesen wäre, gereicht hat."

Das nächste Spiel ist am nächsten Samstag, 14.3. Dann müssen die D3er beim FSSV Karlsruhe 3 auswärts ran. Anpfiff ist dann um 12:30 Uhr.

PS

 

 

Teamsponsor