Futsalkreismeisterschaft: C1 verliert Finale unglücklich nach Sechsmeterschießen

Duplizität der Ereignisse: Wie schon bei den A-Junioren, so kam es auch bei der Futsalkreismeisterschaft der C-Jugend am 03. Februar zum Endspiel zwischen den Lila-Schwarzen aus Durlach-Aue und den Schwarz-Weißen vom FC Germania Friedrichstal. Und, wer hätte es gedacht, erneut zu einem Sieg der Jungs aus Stutensee, die (wie die A-Junioren am Samstag!) das finale Sechsmeterschießen für sich entschieden (5:6)...

"Leider gewinnt nicht immer die bessere Mannschaft. Zehn Minuten Dauerdruck auf das Friedrichstaler Tor, viele Chancen und Pfostenknaller, aber kein Treffer. Aus dem folgenden Sechsmeterschießen gingen unsere Gegner als glücklicher Sieger hervor. Jetzt gilt unsere volle Konzentration der Rückrunde“. So lautete das Fazit von Aues Cheftrainer Jens Rothweiler nach dem verlorenen Finale bei der Futsalkreismeisterschaft. 0:0 hatte es trotz Aumer Überlegenheit nach regulärer Spielzeit gestanden, was auch Co-Trainer Kevin Weber ärgerte: "Was in den Spielen zuvor alles reinging, wollte im Finale einfach nicht über die Linie", äußerte der gebürtige Berliner genervt.

Während Spieler und Trainer der Spielvereinigung mit der schlechten Chancenverwertung haderten, freuten sich die Gewinner über ihre wiederholt demonstrierte Schuss- und Nervenstärke vom „Strafstoßpunkt“. Denn bereits im Halbfinale hatte der FC Germania beim 6:5 gegen die JSG Karlsruher Bergdörfer nach Sechsmeterschießen triumphiert. Friedrichstal darf nun am 23. Februar als Karlsruher Vertreter zur Badischen Futsalmeisterschaft der C-Junioren in der Neurotthalle Ketsch fahren. Für die Aumer C1 blieb, wie im Vorjahr, „nur“ Silber auf dem Tablett, obwohl sie an diesem Tag sicher den offensivsten und spektakulärsten Fußball spielte, was man besonders beim 4:0 gegen den SVK Beiertheim 2 und beim 4:1 gegen den FV Linkenheim in den Gruppenspielen sah.

Allerdings dürfte der Kampf um den Klassenerhalt in der Verbandsliga beim „richtigen Fußball“ nach verkorkster Vorrunde auch absolute Priorität bei den Jungs aus dem Oberwald genießen. Futsal-Titelverteidiger TSV 05 Reichenbach, im Halbfinale mit 1:2 gegen die Aumer unterlegen, sicherte sich übrigens im kleinen Finale gegen die wackeren Bergboys aus Hohenwettersbach Rang 3 (1:0).

Bericht: ws

Fotos: Manfred Sawilla ( https://www.kickandklick.de )

Teamsponsor