Landesliga Mittelbaden: SpVgg Durlach-Aue vs TSV 05 Reichenbach 3:3 (2:3)

Ein sehr emotionales und für die Zuschauer aufgrund der vielen Torszenen und Treffer attraktives Landesliga-Derby endete letztlich mit einem gerechten Unentschieden. Die Gäste aus Reichenbach holten sich somit einen wichtigen Zähler im Abstiegskampf, während das Team der Spielvereinigung zwei Punkte im Rennen um die Meisterschaft verlor...

Reichenbach begann sehr selbstbewusst und offensiv und drängte das Team von Rene Göttler und Co "Isco" Pastor Castro sofort in die Defensive. Ein unhaltbarer Distanzschuss führte nach nur sieben Minuten dann auch folgerichtig zum 0:1. Aue, bei dem B2-Keeper Niklas Stammtorwart Trevor gut vertrat und das zunächst auf den angeschlagenen Torjäger Sali verzichten musste, reagierte jedoch höchst effizient und kam innerhalb weniger Minuten zum Ausgleich und zum Führungstor. In der 10. Minute nutzte zunächst Michele einen Fehler des Torspielers der Gäste beim Herauslaufen und schoss überlegt ins leere Tor. Nur zwei Minuten später köpfte Kapitän Simon ("Steini") einen gefühlvoll getretenen Freistoß von Hüseyin zum 2:1 ein. Im Anschluss an diese furiose Anfangsphase war aber wieder Reichenbach am Drücker und legte die akuten Defensivprobleme des Tabellenführers mit seinen gefährlichen Offensivspielern mehrfach offen.

In der Auemer Innenverteidigung und im defensiven Mittelfeld werden die Verletzten Ugurhan, Alexej und Lucas seit Wochen mehr als schmerzlich vermisst und 19 Gegentore in der Rückrunde (9 waren es in der gesamten Hinserie!) sprechen für sich. Reichenbach kam zunächst durch einen berechtigten Foulelfmeter zum Ausgleich (33. Minute) und nutzte mit dem Pausenpfiff eine weitere, dieses Mal mehr als zweifelhafte Strafstoßentscheidung zur Führung. So ging es mit 2:3 in die Kabinen, wobei die Auemer Zuschauer und auch Trainer und Spieler deutlich ihren Unmut über den zweiten Elfmeter bekundeten, hier kein Foul, sondern ein sauberes Tackling von Michele gesehen hatten. 

In der zweiten Halbzeit dominierte die Spielvereinigung zusehends und insbesondere die Einwechslung von Sali (49. Minute) brachte Schwung ins Offensivspiel der Lilanen. Sali war es auch, der in der 70. Minute mit einem fulminanten Schuss den Ausgleich erzielte. Kurz zuvor konnte der TSV-Keeper zweimal mit tollen Reflexen glänzen. Ein weiteres Tor der Lilanen wurde wegen angeblichen Foulspiels aberkannt, was die Emotionen bezüglich des Unparteiischen auf Auemer Seite weiter anheizte. Auf der Gegenseite hatte Niklas bei einem gefährlichen Konter des TSV noch das 2:4 verhindert. Aue warf nach dem 3:3 alles nach vorne und Sali ließ aus nahezu 30 Metern nochmals die Oberkante der Latte erzittern, ehe der finale Pfiff ertönte. Bei der anschließenden Rudelbildung mit Spielern und Funktionären zeigten sich leider beide Seiten wenig souverän, aber letztlich beruhigten sich die Gemüter wieder.

Die B1 liegt nun zwar mit drei Punkten Vorsprung vor dem FC Olympia Kirrlach an der Tabellenspitze der Landesliga Mittelbaden, hat aber zwei Spiele mehr als der Titelkonkurrent ausgetragen, sodass man vor dem Saisonfinale gegen den FC Nöttingen 2 (am 2. Juni 2018) auf mindestens einen Ausrutscher der Kirrlacher angewiesen ist. Erneut muss aber betont werden, dass die Jungs die beste Saison einer Auemer B1 seit Jahren absolvieren, nachdem es in den letzten drei Jahren nur Mittelfeldplätze gab. Darauf können Trainer und Team wirklich stolz sein!

Gestern spielten: Niklas (Tor), Nick, Emre, Jan, Caspar, Bastian, Hüseyin, Simon, Linus, Michele, Felix, Yusuf, Sali, Justin, Christoph und Enes

ws

 

 

Teamsponsor

Trainingszeiten

B1-Jugend

Trainer: Sascha Kühfuss
Tel: 0172 8467817
E-Mail: sascha.kuehfuss@spvgg-durlach-aue.de

Trainingszeiten 
Mo 18:30-20:00 ASV Wolfartsweier
Di 18:00-19:30 SpVgg Durlach-Aue
Do 18:00-19:30 SpVgg Durlach-Aue